Historie - Schmidt Zerspanungstechnik GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Historie
 
1996
Die Firma Richard Schmidt Zerspanungstechnik wird im saarländischen St. Ingbert vom heutigen Firmeninhaber und Geschäftsführer Richard Schmidt als Einzelunternehmen gegründet. Die bis heute unveränderte Philosophie des Firmengründers: Schnell, preiswert, hochwertig!
 
1998
Nach dem kontinuierlichen Ausbau des Kundenstamms werden auch der Maschinenpark und die Belegschaft erweitert.
 
1999
Der zunehmende Erfolg des Betriebs im Markt führt zur erneuten Expansion: Umzug in eine größere Werksimmobilie ins benachbarte Kirkel, Anschaffung von CNC-Maschinen der neuesten Generation, Ausbau und Optimierung des Kundenstamms. Schmidt Zerspanungstechnik arbeitet nun hauptsächlich für Maschinenbauer und Automobilzulieferer im Saarland und den angrenzenden Bundesländern.
 
2003
Änderung der Gesellschaftsform vom Einzelunternehmen in eine GmbH.
 
2004
Der Maschinenpark wird weiter modernisiert und ausgebaut. Mittlerweile hat sich die Richard Schmidt Zerspanungstechnik GmbH als renommiertes und zuverlässiges Unternehmen für Einzel- und Serienfertigung sowie als verantwortungsvoller Ausbildungsbetrieb etabliert. Zehn fest angestellte Facharbeiter arbeiten für das Unternehmen, das den Weltkonzern DaimlerChrysler als Stammkunden gewinnen kann.
 
2006
   1. Zertifiziert nach DIN ISO 9001
   2. Weitere Steigerung der Produktionskapazität
 
2007
Weitere Entwicklung der Firma. Anschaffung eines neuen Bearbeitungszentrums von Sigma und einer CNC Drehmaschine "Mazak".

2008
Baubeginn der neuen Halle, Kirkel-Limbach.

2009
1. April 2009 - Einzug in die neue Halle, neuer Standort.

2012
Erweiterung des Maschinenparks um eine CNC-Drehmaschine des Typs HwaCheon Hi-Tech 700.

2014
Erweiterung des Dienstleistungsangebots um Reparaturen und Instandsetzung von Maschinen, Getrieben und Anlagen sowie Instandhaltung von laufenden Anlagen.

2015
Weitere Investitionen tragen zur Weiterentwicklung der Firma bei.
- Beide Söhne des Geschäftsführers, Peter und Daniel, haben in der Zwischenzeit ihre Meisterprüfungen als   
  Feinwerkmechaniker abgelegt und übernahmen die Verantwortung für die Produktionsabläufe in dem Unternehmen.
- Anschaffung einer Software CAD/CAM Inventor Professional.
- Kauf einer neuen CNC-Drehmaschine der Fa. Boehringer DUS 630 DNE. Seit dem 10.11.2015 ist die Maschine im 
  Einsatz.
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü